top of page

TEMPLE SPACES

Achtsam. Magisch. Sinnlich.
Level 1-1 (1).jpg

BIST DU BEREIT FÜR PURE MAGIE?

Sei eingeladen mit uns in einen neuen und gleichzeitig uralten Raum der Begegnung einzutreten:

Im CONSCIOUS TEMPLE MUNICH betrittst Du einen heiligen Forschungs- und Verbindungsraum.

Verbindung zu Dir selbst, dem Leben und zu anderen in Liebe, Sinnlichkeit und Achtsamkeit.

Ein Raum um zu Deiner wahren Essenz zurückzukehren und Dich mit anderen und dem Leben von diesem Punkt aus zu verbinden.

Was ist ein Tempel?

 
> Ein Tempel ist ein liebevoller Raum für ein bewusstes Miteinander, der Dir eine Möglichkeit bietet, Dich tiefer mit Deiner Intuition, Deinem Vertrauen in Dich, Deinem Herzen und Deiner Lebenskraft zu verbinden.


> Ein Raum, um raus aus dem Kopf zu kommen und mehr in Deinem Körper, Deinem Herzen und Deiner Seele zu landen.


> Ein Ort, an dem wir das Leben in allen Aspekten als heilig ehren und Authentizität feiern. 


> Ein Raum, in dem alles von Dir willkommen ist- echt und ohne Masken- in dem Deine Sehnsüchte und Ängste einen Platz haben.


> Im Tempel dürfen Dinge aus dem Schatten ans Licht kommen.


> Ein Tempel ist ein Ort, wo wir lernen, spielen und forschen dürfen. Unschuldig, frech, offen, s3xy.

 

> Der Tempel lädt uns ein alte Muster und Gelerntes loszulassen und bewusst und neugierig neue Wege zu gehen.


> Ein Ort um das Leben zu feiern, für Tanz, emotionalen Ausdruck, Menschlichkeit und Eros.


> Ein sinnlicher Erfahrungsraum für Intimität und authentische Begegnung und ein Fest für das Menschsein in allen Facetten.


> Tempel sind Räume, in denen Eros begrüßt, gefeiert, geehrt und als heiliger Ausdruck des menschlichen Lebens betrachtet wird. Tempel der heiligen S3xualität werden derzeit auf der Erde durch Tantra, Taoismus und moderne Mysterienschulen wiederbelebt.


> Es geht um Liebe, Heilung, Schönheit, Sinnlichkeit, S3xualität, Vergnügen und Lebenskraft.

Lies dazu auch meinen Artikel

IMG-20210614-WA0011_edited_edited_edited.jpg
Ist das was für mich?

 
> Das Event ist für Menschen, die am gemeinsamen Lernen in der Gruppe sowie an persönlicher Entwicklung interessiert sind.


> Du bist willkommen, egal zu welchem Geschlecht Du Dich hingezogen fühlst, oder wie Du Dich selbst definierst (wenn überhaupt).


> Paare, Singles und alle anderen Beziehungs- und Liebesformen sind willkommen. Wenn Du mit Partner/n kommst (oder als Einzelperson kommst und Partner außerhalb des Events hast), besprich bitte vor der Veranstaltung Deine Beziehungsgrenzen.


> Du solltest Dir bewusst darüber und offen dafür sein, dass die angeleiteten Übungen nicht als Partnerschaftserfahrungen konzipiert sind und wir jeden Menschen als Individuum ansprechen. Wir arbeiten mit zufälligen Partnerkombinationen. Die Teilnehmer sollten grundsätzlich offen dafür sein, mit jedem Menschen zu arbeiten. Du bist eingeladen, über persönliche Vorlieben und Vorstellungen von sexueller Anziehung hinauszugehen, in einen Raum, in dem alle willkommen geheißen und geschätzt werden.


> Gleichzeitig ermutigen wir Dich, Deine eigenen Grenzen jederzeit zu kommunizieren und zu achten und in Eigenverantwortung zu Dir zu stehen.


> Wir erwarten, dass Du eigenverantwortlich, Konsens orientiert und achtsam handelst und klar und ehrlich kommunizierst. DU bist der/die Einzige, der/die die Verantwortung für sich selbst übernehmen kann! Wenn Du das Gefühl hast, für Deine sexuellen Handlungen nicht zu 100% verantwortlich zu sein, ist dies nicht der richtige Ort für Dich!


> Ein Tempel ist eine Zeit, um Seele und Körper mit Kontakt und Liebe zu nähren. Was auch immer Du tun möchtest, mach es mit Bewusstsein, Präsenz und vor allem langsamer und anders als Du es gewohnt bist.


> Interessent*innen für dieses Event sollten eine gewisse Entspanntheit mit Nacktheit mitbringen, da es vermutlich Nacktheit im Raum geben wird. Den Grad Deiner physischen (sowie emotionalen) Nacktheit bestimmst Du natürlich selbst. 
 

 

Wenn Dein Herz etwas schneller klopft beim Lesen ...


Wenn Du Dich von der Beschreibung angesprochen fühlst...


Wenn Du neugierig bist...


... dann ist das Event für Dich!

Das Event ist NICHT für Dich, wenn Du...

 

... teilnehmen willst um zu konsumieren, ohne Dich und vor allem Dein Herz einzubringen.

... jemanden "abschleppen" willst.

 

... auf der Suche nach schnellem Sex bist.

... Dich schwer tust Grenzen anderer zu achten.

... nicht mit Menschen des gleichen Geschlechts in Kontakt sein willst.

... nicht mit Menschen des gleichen Geschlechts in Kontakt sein möchtest.

IMG_4978.jpg

The Temple is like a medicine.

One moment it tastes bittersweet.
The next it´s exquisitely yummy.

All the flavours can be treasured
when we allow the medicine to move through us.


 

Was macht den Raum sicher?

Sind wir ehrlich: Das Leben ist nicht sicher.

Und s3xpositive Räume sind es auch nicht.

Vor allem, weil damit unsere tiefst vergrabenen Themen wie Scham, Schuld, Angst, nicht genug oder zu viel zu sein usw. zum Vorschein kommen.

 

Wir versuchen uns gegenseitig immer wieder daran zu erinnern,

dass wir auf unsere Wahrheit hören in dem wir auf sensibel auf die Signale des Körpers achten,

dass wir unsere und die Grenzen der anderen respektieren

und nie vergessen, dass jeder lernt und sein bestes gibt.

Denn darum geht es im Tempel: Wir üben zusammen authentische Menschen zu sein.

Die ganze Zeit über wird der Raum von einem oder mehreren Moderatoren gehalten.


Außerdem gibt es ein paar Tempel erfahrene Teilnehmer, die als Assistenten/Emotional Support dienen und jederzeit ansprechbar sind.

 

Um eine achtsame und bewusste Atmosphäre bestmöglich zu gewährleisten behalten wir uns bei diesem Event die Auswahl der Teilnehmenden vor.


Daher bekommst Du nach Deiner Registrierung und dem Ticketkauf eine e-mail mit einem Google Formular. Wir bitten Dich, dieses Formular möglichst ausführlich zu beantworten.

Erst nach Sichtung Deiner Antworten werden wir über Deine Teilnahme definitiv entscheiden. Sollten wir uns gegen Deine Teilnahme entscheiden, bekommst Du natürlich Dein Geld zurück.
Geschlechtsidentität, s3xuelle Orientierung, Alter etc. sind keine Kriterien bei der Anmeldung und der Auswahl der Teilnehmer.


Auch während des Events behalten wir uns das Recht vor, Teilnehmer zu bitten, den Temple zu verlassen, sollte ihr Verhalten verletzend oder anderweitig problematisch sein.

Außerdem sind Tempel alkohol- und drogenfrei, damit wir alle so bewusst wie möglich sind.

Es ist kein sicherer, aber ein menschlicher, achtsamer, magischer und sinnlicher Raum.

Ich freu mich auf Dich!

bottom of page